Liebster Blogaward

 

Vor kurzem wurden wir von Christina und Sandra von Chrisanthemen für den „Liebster Blog Award“ nominiert. Die beiden schreiben einen sehr lesenswerten Blog für echte Frauen –jenseits der 35+ und 50 Kilo! Die Freude über die Nominierung bei uns war groß, schon allein deshalb, weil wir mit unserem Blog ja eigentlich gerade erst begonnen haben.

 

Der Liebster Award ist eine Wertschätzung von Bloggern für Blogger. So bekommen auch neue und nicht so bekannte Blogs die Chance gesehen zu werden. Diesen Gedanken fanden wir sehr nett und so haben wir die 11 Fragen, die uns die beiden gestellt haben gerne beantwortet.

 

Hier sind unsere Antworten:

 

 

 



Bist du eine Lerche oder eine Eule, also ein Tag- oder Nachtmensch?

Lisa: Definitiv Eule! Die besten Ideen und kreativen Stunden beginnen bei mir oft erst am Nachmittag bzw. in den Abendstunden. Auch wenn sich mein Tagesrhythmus mit kleinem Kind mittlerweile doch eher an die einer Lerche orientieren muss, gehöre ich doch eher zu den Langschläfern und bin echt dankbar, wenn ich einmal in der Woche ausschlafen kann und mein Mann den Kindergartenfahrdienst übernimmt!

Steffi: Sobald die ersten Sonnenstrahlen in mein Gesicht fallen bin ich als Lerche hellwach und voller Tatendrang. Auch so scheine ich so eine Art inneres Uhrwerk zu haben, das über Nacht neu aufgezogen wird und mich früh morgens sofort los sprinten lässt. Da muss ich mich manchmal schon etwas einbremsen um meine Eulen-Schwester nicht zu verscheuchen…:)

 

Was ist das Lied deines Lebens, also nicht dein Lieblingslied, sondern das, welches am besten zu dir und deinem Leben passt?

Lisa: Puhhh... spontan würde ich sagen „3 little birds“ von Bob Marley. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sitzen am alten Walnussbaum vor meinem Schlafzimmer auch kleine Vögel, die den Tag besingen. Ich mag Reggae und das Lied vermittelt mir immer so einen entspannten Optimismus beim Hören. Man sollte sich nicht immer so viele unnötige Sorgen machen, sondern viel öfter jedem neuen Morgen und seinen neuen Abenteuern entgegen lächeln.

Steffi: Die schwierigste Frage von allen wie ich finde. Das ist bei mir total Stimmungs- und Situationsabhängig. Mir geht es eher so, dass ich in den unterschiedlichsten Momenten plötzlich ein passendes Lied im Kopf habe, fast wie ein Soundtrack der mich begleitet. Zählt das auch? Dann wäre das gerade im Moment "Banana pancakes" von Jack Johnson.... (Die Lerche in mir möchte frühstücken :))

 

Bei was kannst du nicht widerstehen, Schuhe oder Taschen?

Lisa: Schöne hochwertige Schuhe

Steffi: Beides?

 

 

 

Was steht zurzeit ganz oben auf deiner Ziel- und Wunschliste?

Vieles! Natürlich nimmt unser Hofprojekt gerade einen hohen Stellenwert ein. Unser Hof zählt aufgrund der kleinen Fläche eher zu den Kleinstbetrieben. Wir denken, es ist an der Zeit etwas anders zu machen. So möchten wir zeigen, dass es auch auf kleiner Fläche möglich ist, überlebensfähig zu bleiben und vielleicht so ein Umdenken in der Landwirtschaft bewirken. Vielfalt und Diversifizierung wird die Zukunft der Landwirtschaft sein. Gerade haben wir erste Produkte entwickelt, die man schon in einigen Münchner Läden kaufen kann. Demnächst soll es auch einen Onlineshop auf unserer Homepage geben. Im nächsten Frühjahr wollen wir eine größere Produktionsküche ausbauen. Zu unserer Vision für den Hof gehört ein größerer Küchengarten mit vielen Kräutern, alten Gemüse- & Obstsorten sowie angrenzender Streuobstwiese. Das was wir selber anbauen, sollst du dann als Farmmade Produkt kaufen können oder bei unseren zukünftigen Farm-To-Table Events mit Blick in die Natur genießen können. Bis es soweit ist, und wir genügend Geld für die Umsetzung unseres Projekts beisammenhaben, sammeln wir Erfahrungen auf kleinem Raum in unserem Gewächshaus und im alten Obstgarten und dokumentieren diese auf dem Blog und bei Instagram.

 

Welche ist für dich die wichtigste Mahlzeit des Tages?

Lisa: Ohne ein ausgewogenes Frühstück und eine große Tasse Milchkaffee komme ich schwer in die Gänge. Oft frühstücke ich gemütlich mit meinem Mann, sobald das Kind im Kindergarten ist und ich vom Pferdefüttern und Gewächshaus gießen (Sommer) zurück ins Haus komme. Meistens gibt´s Naturjoghurt mit saisonalem Obst oder Rührei mit Gemüse Sobald es das Wetter zulässt essen wir hauptsächlich im Garten.

Steffi: Frühstück, ganz eindeutig! Ohne Frühstück (besonders ohne frischen Kaffee) geht bei mir gar nichts, ansonsten gibt's schlechte Laune. Das Frühstück kann bei mir besonders am Wochenende schon mal etwas opulenter ausfallen und ich brutzle mir etwas herzhaftes wie Röstbrot mit Omelette und würzigem Gemüse.

 

 


Pic: instagram.com/picturedbybetty/
Pic: instagram.com/picturedbybetty/

Wen möchtest du mit deinem Blog erreichen?

Jeden der Lust hat uns auf unserer Reise zu begleiten und auf unserem Blog ein paar Impressionen vom Leben auf dem Hof erhalten möchte. Menschen die sich für Nachhaltigkeit, grünen Lebensstil, Garten, regionales und saisonales Essen interessieren aber gerne auch mal einen guten Cocktail genießen…:)

 

Was liebst du an dir selbst ?

Lisa: Ich mag meine kreativen Momente. Schöne Dinge zu erschaffen erfreut mich: ein tolles Foto, eine Tischdeko, ein schönes Essen oder ein schönes Produkt entwickeln…

eine Idee Realität werden lassen, macht mich glücklich.

Steffi: Meine Lust Neues auszuprobieren, besonders handwerklich. (ich nenne saß dann immer meine kleinen Experimente). Buchbinden, eine kleines Avocado Pflänzchen ziehen, eine Handwaschbecken installieren. Ich will es einfach mal ausprobiert haben und muss da kein Profi darin werden.

 

Bevorzugst du Städtereisen oder Reisen in Länder mit viel Natur?

Sowohl als auch. Mit unseren gemeinsamen Freundinnen machen wir einmal im Jahr einen richtig schönen Städtetrip mit allem was dazugehört – shoppen, richtig gut essen und trinken gehen, Stadt erkunden und viiiiiele Mädelsgespräche. Sonst zieht es uns eher in die Natur.

 

Wie hältst du dich fit?

Zählt Gartenarbeit als Sport?…:)

Yoga, kleine Strecken bei passendem Wetter mit dem Rad fahren, querfeldein durch den Wald laufen

Kaufst du eher Bio-Lebensmittel oder konventionell hergestellte?

Eher BIO, wenn wir den Betrieb nicht persönlich kennen. Soweit es geht versuchen wir das meiste zur eigenen Versorgung selber anzubauen. Da weiß ich zu 100% was ich esse! Es gibt aber auch so viele tolle regionale kleine Landwirte & Gärtner, die z.B. hervorragendes Gemüse anbauen und das zu einem wirklich fairen Preis. Es muss also nicht immer der Supermarkt sein, der uns mit billigem produziertem Obst, Gemüse oder Mehl versorgt, das weite Strecken bis zu uns zurücklegt. Unser Credo lautet „Support your local farmer“: Unterstütze kleine Betriebe direkt, informiere dich und vermeide Produkte von Betrieben, die monostrukturell auf Masse produzieren. Das ist selten nachhaltig und fair. Kurze Wege von der Ernte auf den Teller sind uns wichtig! Warum soll man Superfoods aus Südamerika verwenden, wenn doch eigentlich alles vor der eigenen Haustüre wächst? Wir interessieren uns auch sehr für unkonventionelle alte Sorten (Obst und Gemüse), die vom Aussterben bedroht sind und langsam verschwinden, wenn man sie nicht weiter anbaut. Die Industrialisierung der Landwirtschaft und Uniformität im Supermarkt bedroht die Diversität und Geschmacksvielfalt auf unseren Tellern. Auch hierfür möchten wir die Menschen sensibilisieren

 

Welche Menschen inspirieren dich?

Alle Menschen die ein bewegtes, interessantes Leben haben und eine gute Geschichte erzählen können. Menschen, die mit ihren Taten die Welt jeden Tag ein Stückchen besser machen...

 

 


Pic: instagram.com/picturedbybetty/
Pic: instagram.com/picturedbybetty/

Liebe Christina,

liebe Sandra,

danke für eure Fragen! Hat echt Spaß gemacht :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Chrisanthemen (Mittwoch, 13 Dezember 2017 17:23)

    So schön geschrieben! Macht richtig Spaß beim lesen! Danke das ihr mitgemacht habt! Ganz liebe Grüße Christina & Sandra


Du möchtest wissen, was bei uns am Hof aktuell alles passiert? Dann folge unserem Hofprojekt einfach auf Instagram!